Verein für extensive Robustrinderhaltung an der Rantzau e.V.

                                                                  

Willkommen bei VERA!   

Aktualisiert 17.01.2018   

Eine kleine Orientierung:

  • Aktionen/Berichte/Neuigkeiten siehe Startseite
  • Ziele/Satzung/Gemeinnützigkeit/Vorstand   siehe Verein
  • DSV Rantzau/Überblick/Maßnahmen   siehe Die Rantzau und VERA 
  • Pachtflächen/Rinderhaltung/Hilfemöglichkeit   siehe Weiden und Rinder
  • Stammtische/Treffen   siehe Aktuelle Termine
  • Bilder/Berichte   siehe Galerie
  • Zusammenarbeit/Gruppen/Kooperation   siehe Unsere Partner
  • Ansprechpartner, Telefonnummern, E-Mail, Informationen, Buchtipp   siehe Kontakt / Informationen

Aktionen und Berichte 2018, die neuesten zuerst. (weiter unten nach den Gallowaybildern)

Einzelbilder können zur Vergrößerung angeklickt werden, Diashows starten automatisch. Auch hier können einzelne Bilder angesteuert werden. Dies geschieht über die Maus. Hierzu fahrt Ihr in den oberen Bildabschnitt, dort erscheint die Bildübersicht.

Um die Galerie übersichtlich zu halten, sind die neuesten Berichte hier, eine Fortsetzung findet Ihr in GALERIE 2016 und GALERIE 2014/2015 und auch unter "Die Rantzau und VERA"

VERA e.V. sendet alle Sammel-Nachrichten ohne ersichtliche Mailadressen! Jeder, der die regelmäßigen Neuigkeiten von VERA e.V. erhalten möchte, schickt bitte eine kurze Nachricht an diese Mail-Adresse:

Info@vera-rantzau.de



Am 16. Januar 2018 fand die ordentliche Mitgliederversammlung des Vereins statt.

Zum neuen Vorstand wurde gewählt:

Vorsitzender: Jens Billerbeck
Stellvertreterin: Cordelia Triebstein
Kassenwart: Volker Garbers


Der Sitz des Vereins wird nach Hohenlockstedt verlegt. Weitere Informationen erhaltet Ihr in der nächsten VERA-News.
Das Jahrbuch 2017 ist ab sofort erhältlich. Klickt auf das Foto zum Herunterladen. Die gedruckte Version kann per Mail bestellt werden, € 6,50. Mitglieder erhalten sie kostenfrei.

MOIN VERANER und NATURFREUNDE!
 
Ersteinmal hoffe ich, dass Ihr alle gut in das Neue Jahr gekommen seit.
Gestern (08.01.) war ein wichtiger Tag für VERA. Endlich konnten die restlichen Galloways von Lohbarbek, Winterkoppel Böckmann, zur großen VERA 4 (Kollmoor) gebracht werden. Ihr erinnert Euch, die Fläche Lohbarbek sollte nur vorübergehend genutzt werden, um das dortige Gras abzufressen. Eine Umweidung war vorgesehen, sobald die Wasserversorgung VERA 4 in Betrieb geht.


Nun, aus organisatorischen Gründen wurde es mehrfach verschoben, aber gestern hatte ich die Warterei dicke. Mit Luzie und Volker war alles vorbereitet.
Mein Nachbar Gerd Schröder sprang kurzfristig ein, um den Trecker von Klaus zu fahren. Vom Zeitpunkt "Trecker abholen" bis "Trecker zurückbringen" brauche die Aktion nur knapp eine Stunde. Die Gallies spielen da ganz friedfertig mit.

Es war berührend zu beobachten, wie sich unsere Gallies auf der VERA 4 erst kurz anbrüllten, aber dann gemeinsam sofort eine Orientierungsrunde auf der Weide drehten. Einige unter ihnen hatten sich über 2 Jahre nicht gesehen.

Endlich ist das geschafft.
Die VERA 4 ist die bisher einzige Winterfläche, die nicht unter den grausamen Dauerregen gelitten hat und sogar noch über genügend Grasbewuchs verfügt. (13 Galloway, davon 8 Jungtiere, beweiden diese knapp 5 ha, 2 Raufen mit Heufüllung stehen vor Ort). VERA wird eine Menge Zeiteinsatz durch diese Umweidung einsparen. Es sind nur noch zwei Flächen regelmäßig zu kontrollieren. Auch Luzie muss die tägliche Fütterung in Lohbarbek nicht mehr vollziehen. Das ist nicht nur einfacher, es spart Zeiteinsatz und damit Kosten ein.


Für die 7 Gallies mit den drei Kälbern auf der VERA 2 (La Donna) war gestern auch ein überraschender Tag. Seit Sonntag gab es genügend Frost, um den Zaun in Richtung untere Fläche zur Rantzau zu öffnen. Bekanntlich geht dies nur, sobald Trittfestiggeit herrscht.
Auch wenn der Zaun in Kürze wieder geschlossen wird, da die Wetterlage in Richtung höhere Temperaturen und nordisch feucht zurückgeht, so konnten sie doch wenigsten ein paar Tage das dortige Gras abfressen. Drückt doch mal alle die Daumen, dass länger anhaltendes Winterwetter kommt. Das brauchen nicht nur wir Veraner, sondern die gesamte Landwirtschaft!



Die Geschichte einer Idee



Erstellung der Wasserversorgung auf der VERA 4 (Kollmoor) im Herbst 2017


Hier geht es zur Galerie 2017:  Galerie 2017